Login

Lost your password?
Don't have an account? Sign Up

WISSENSCHAFT

WISSENSCHAFT

Das „dreieinige Gehirn“

Der renommierte amerikanische Hirnforscher Professor Dr. Paul D. MacLean hat nachgewiesen, dass das menschliche Gehirn aus drei Bereichen besteht, die unterschiedliche Funktionen erfüllen (funktionale Struktur des Gehirns). Diese drei so verschiedenartigen Gehirne müssen dennoch im „dreieinigen Gehirn“ (Triune Brain) zusammenarbeiten und sich miteinander verständigen. Dabei behält aber jedes Gehirn seine ganz spezifischen Spielregeln bei. Erst aus dem Zusammenwirken des gefühlsmässig-instinktiven Stammhirns, des emotional-impulsiven Zwischenhirns und des rational-kühlen Großhirns entsteht menschliches Verhalten.

Es ist naturwissenschaftlich abgesichert, dass wesentliche Persönlichkeitsmerkmale
des Menschen von der individuellen Arbeitsweise des Gehirns abhängen.

Einprägsame Visualisierung
Die Ergebnisse der Biostruktur-Analyse werden durch das Structogram visualisiert.

Der Anthropologe Rolf W. Schirm hat in Zusammenarbeit mit MacLean in der Biostruktur-Analyse typische Persönlichkeits-Merkmale bzw. Verhaltensweisen identifiziert und definiert, die einen eindeutigen Zusammenhang mit den drei Gehirnen aufweisen. Eine daraus abgeleitete Fragen-Batterie, zur Feststellung der individuellen Einflussstärke der drei Gehirne, wird im Seminar bearbeitet und durch das Structogram bildhaft dargestellt.

Jeder Mensch hat ein unterschiedliches, genetisch veranlagtes Einflussverhältnis der drei Gehirne, das beim Erwachsenen konstant ist. Seine individuelle Biostruktur.

Die Biostrukur-Analyse unterscheidet bei der menschlichen Persönlichkeit zwischen der genetisch veranlagten, nicht veränderbaren Grundstruktur und umweltbedingten‚ veränderbaren Merkmalen und damit, welche Persönlichkeits-Merkmale bzw. Verhaltensweisen problemlos und dauerhaft verändert werden können und welche nicht.

Dieses individuelle Aktivitätsniveau der drei Gehirne hat seine
Begründung in der Neurotransmitter-Homöostase.

  • Stammhirn (Reptiliengehirn)
    Sitz der Lebensgefühle und Instinkte
  • Zwischenhirn (Limbisches System)
    Das Gehirn der Emotionen und der Selbstbehauptung
  • Großhirn (Neokortex)
    Gehirn der Rationalität und des Planens

Keine Typologie

Das Structogram stellt keine starre Typologie dar. Aufgrund der Konstruktion der Biostruktur-Analyse ergeben sich insgesamt 7.558.272 Auswahlvarianten, die zu 412 verschiedenen Ergebnismöglichkeiten auf der Structogram-Scheibe führen. Damit repräsentiert das Structogram das individuelle Zusammenspiel der drei Hirnbereiche in einer hoch differenzierten Abstufung.

Weitere Informationen zum STRUCTOGRAM® – Trainings-System finden Sie hier:

Weitere Informationen zum STRUCTOGRAM® – Trainings-System finden Sie hier:

KONTAKT

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

Ein persönliches Gespräch ist durch nichts zu ersetzen – und es ist der erste Schritt zum gemeinsamen Erfolg!
Wir freuen uns auf Sie!

Büro Sales & Service

Gewerbegebiet Mülheim-Kärlich
Florinstr. 12
D-56218 Mülheim-Kärlich

Telefon: 0261 – 133770
Fax: 0261 – 13377219

E-Mail: info@qvmed.de

Sie erreichen uns 

Mo – Do von 08:00 – 17:00 Uhr 
Fr von 08:00 – 13:15 Uhr 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner